Wohnbebauung Graz-Reininghaus, Quartier 6 Süd

Im Gegensatz zu den dichteren und funktional durchmischten Quartieren von Reininghaus im Norden und Osten steht beim Quartier 6 Süd das Thema geförderter sozialer Wohnbau im Vordergrund. Damit stellt sich auch die Frage nach einem möglichst hochwertigen Lebensraum, der einerseits eine Gleichwertigkeit der Wohnungsqualitäten bedingt und andererseits eine deutliche Differenzierung im Wohnungs- und Außenraumangebot benötigt, um bei einem Quartier dieser Dimension auch Identifikationsmöglichkeiten mit dem eigenen Wohnhaus zu erreichen. Die Rahmenbedingungen sind klar: Einerseits sieht der bestehende Rahmenplan für Reininghaus eine bestimmte Quartiersbildung mit unterschiedlichen Dichten vor. Andererseits verlangt die Wetzelsdorferstraße als beständige Lärmquelle nach Abschirmung, wobei gleichzeitig Grünachsen die zentrale Durchwegung von Norden nach Süden schaffen sollen. Forciert durch diese Vorgaben und die Notwendigkeit der Bauabschnittsbildung entstehen vier Quadranten, die jeweils unterschiedlich entsprechend ihrer Position im städtebaulichen Gefüge behandelt werden.

  • Auslober: ÖWGES – Gemeinnützige Wohnbau Ges.m.b.H
  • Projektteam: DI Dominik Troppan, DI Alexander Gebetsroither, DI Alexander Freydl, DI Emilian Hinteregger
  • Landschaftsplanung: Studio Boden
  • Wettbewerb: Offener, zweistufiger Realisierungswettbewerb / August 2017

Kommentare sind geschlossen.