Marktgemeindezentrum St. Anna am Aigen

Das neue Gemeindezentrum wird als kompakter Baukörper nahe an den Wasserturm herangeschoben. Das leicht gedrehte Gebäude schafft dadurch eine völlig neue, vielfältig bespielbare Dorfplatzsituation: Den topografischen Gegebenheiten des Ortes folgend, wird ein querliegender Platz implementiert, der zum Verweil- und Aussichtsplatz in beide Talrichtungen wird.
Im Gemeindezentrum sind die Funktionen kompakt angeordnet um den optimalen internen Ablauf zu gewährleisten. Die Bereiche für den Parteienverkehr sind offen gestaltet, sie unterstreichen den Servicecharakter des Marktgemeindeamts. Die attraktive Lage wird für gezielte Ausblicke zur Landschaft und in das Dorfgefüge genutzt. Auch der Sitzungs-, Trauungs- und Veranstaltungssaal im Obergeschoss, wie auch die Räumlichkeiten der Musikkapelle im Untergeschoss öffnen sich gezielt zur Umgebung. Beide werden über das zentrale Foyer erschlossen und können unabhängig von den Amtszeiten genutzt werden. Dadurch wird das Gebäude flexibel und vielfältig bespielbar und als Zentrum im Gemeindeleben verankert.

  • Bauherr: Marktgemeinde St. Anna am Aigen
  • Projektteam: Monika Liebmann-Zugschwert, Lena Mühlberger, Irene Nikolaus, Julia Werlberger
  • Wettbewerb: August 2006
  • Planung: 2008-2009
  • Baubeginn: April 2009
  • Fertigstellung: Juli 2010
  • Link zum Wettbewerbsbeitrag

Kommentare sind geschlossen.