Hotel Murgasse Bad Radkersburg

Der aus unterschiedlichen Baukörpern zusammengestetzte Gebäudekomplex im Altstadtgefüge bietet unterschiedliche Potentiale für die Entwicklung eines kleinen Hotels. Strassentrakt und Hoftrakt können mit einfachen Mitteln sowohl funktionell wie auch atmosphärisch adaptiert werden. Die beiden Seitentrakte, einer davon praktisch nur mehr rudimentär existent, werden gründlich überarbeitet und das Dachgeschoss im Bestand an der Straße wird, ob seines schönen Volumens, ebenfalls für das Hotel genutzt. Um diese unterschiedlichen Voraussetzungen auch optimal zu nutzen, werden situationsbedingt auch unterschiedlichste Zimmerkkonfigurationen angeboten, jedoch bei gleichbleibender Ausstattungsqualität. Dadurch wird jedes Zimmer zu einem „Einzelstück“ und bietet einen hohen Wiedererkennungswert.

  • Auslober: Stadtgemeinde Bad Radkersburg
  • Projektteam: Stephan Brugger, Georg Pichler
  • Wettbewerb: September 2008

Kommentare sind geschlossen.